Schamanische Ausbildung Shamanic Trail

schamanische Identitäts-Rückholung

Auch Seelenrückholung genannt

Was bedeutet Identitätsrückholung - Seelenrückholung...

Was bedeutet es wenn ein Anteil - ein Identitätsanteil, oder auch Seelenanteil genannt - fehlt?

Ich erkläre die Seele immer als eine Art Haus, in dem die Zimmer für eine bestimmte Situation stehen, oder für ein Ereignis oder einfach auch ein bestimmtes Erlebnis, das zu einem Trauma geführt hat.
Wenn so ein Trauma zu irgendeiner Zeit der Seele wiederfahren ist, dann schützt sich die Seele damit, dass sie dieses Erlebnis und alles was damit verbunden ist, also den Teil der Identität, die die Seele zum jeweiligen Zeitpunkt angenommen hat, wegsperrt, abspaltet, um den "Rest" der Energie zu schützen und nicht komplett durch das Trauma geschädigt zu werden.

Wenn dieses 'Zimmer' dann komplett versperrt ist und nicht mehr zugänglich, entsteht natürlich ein Problem, denn so etwas ist wie ein schwarzes Loch, ein tiefer Abgrund in der Energie dieser Seele, ein nicht verarbeitetes Problem wird immer irgendwann Schwierigkeiten auf die eine oder andere Weise machen.

Diese Leere, dieses schwarze Loch, muss irgendwie gefüllt werden, es muss kompensiert werden, oftmals durch bestimmte Muster wie Süchte oder Ängste, Phobien, "schlechte Angewohnheiten etc. letztendlich entsteht negative Energie, aus welcher dann wiederum mit der Zeit Krankheiten entstehen.

Es ist daher sehr wichtig und notwendig diese Anteile zu finden, sie wieder zugänglich zu machen und vor allem die Ursache dahinter zu beheben und zu verarbeiten. Nur dann kann derjenige zu einer Heilung des Problems, das hinter einem solchen Identitätsanteil - Verlust steht, finden.

Hier noch einige Symptome aufgeführt, die eine Person zeigt, die unter solch einem Identitätsverlust leidet

    · Wahrnehmung einer Art Benommenheit, Apathie, Orientierungslosigkeit
      · Das Gefühl haben, nicht verbunden zu sein, geteilt zu sein, außerhalb von sich zu stehen, nicht im Körper zu sein
        · Der Versuch eine innere Leere mit äußerlichen Dingen zu füllen
          · Chronische Depression, Selbstmordgedanken
            · Schwierigkeiten haben weiterzugehen im Leben nach einem Verlust, oder einer Scheidung
              · Kampf gegen Abhängigkeiten von Essen, Alkohol, Drogen, Sex, Glücksspiel
                · Sich festgefahren fühlen in einem immer wiederkehrenden Muster oder einer Begebenheit


              Anteile der Identität können in Schocksituationen oder Traumata verloren gehen, zum Beispiel beim Tod eines geliebten Freundes. Nach achtsamen Vorbereitungen werden fehlende Anteile aus dem Jetzt oder aus früheren Leben innerhalb einer schamanischen Reise zurückgebracht.


              zurück