Schamanische Ausbildung Shamanic Trail

Warum Tierkommunikation


Die Telepathie ist die älteste Kommunikationsform der Welt. Dort gibt es keine Sprachbarrieren oder Mißverständnisse. Eine telepathische Verbindung verläuft ohne Grenzen und ist auch nicht an Örtlichkeiten gebunden. Sie kann über weite Strecken hinweg stattfinden. Auch ist es völlig unwichtig, ob es sich dabei um einen Menschen oder ein Tier handelt. Die Tierkommunikation durchbricht alle Hindernisse, und wir Menschen können uns so mit den Tieren unterhalten.

Somit kann man, wenn einen z. B. der treue Freund Hund mal wieder mit seinen liebevollen Augen betrachtet, erkennen, empfinden und fühlen, was er sagen möchte. In der Tierkommunikation findet ein Zwiegespräch ganz ohne Sprache statt, zumindest ohne die Art von Sprache, wie wir sie kennen.
Viele Menschen, die mit ihren Tieren leben, kennen diese Situationen, in denen sie innerlich danach schreien, ihr Tier verstehen zu können. Sei es, um einen Gang zum Tierarzt nicht dem Gang auf das Schafott gleichen zu lassen, oder um ein Spiel schöner gestalten zu können. Sie wissen einfach, dass ihr Tier ihnen etwas zu sagen hat, und ja - das ist so - ihr Tier hat ihnen etwas zu sagen. Tierkommunikation kann helfen diese Gespräche deutlich zu machen, und kann sie "übersetzen", so dass sie verständlicher werden.

Tiere sind unwahrscheinlich mitteilsam, sie würden sehr gerne über viele Dinge mit ihren Menschen reden, einfach so - aber die meisten bekommen leider nicht diese Chance. Wenn es aber dann doch dazu kommt und ihr Mensch sich öffnet und mit dem Tier auf diese Weise, also durch die Telepathie - die Tierkommunikation - kommuniziert, dann ist das wunderbar und himmlisch zugleich für das Tier, denn endlich kann es einfach sagen was es auf dem Herzen hat.

zurück